Trike Center Bern

Die Freiheit auf einem Trike erleben....

Geniessen Sie die Fahrt auf einem Trike, lassen Sie sich den Fahrtwind um die Ohren blasen und geniessen Sie die Blicke der "Normalen", wenn Sie auf einem Trike vorfahren...

Sie finden das Trike Center Bern an der Mühlestrasse 4, 3123 Belp.

Jeder, der sich gerne verschämt neidischen Blicken aussetzen möchte, will, kann oder muss, der sollte sich auf eine solche Vollendung der Easy Rider-Verheissung setzen oder in einen unserer neuen Arrows.

Der ewig unter Vollgas stehende "Chief of Triking", Ueli Gfeller, berät an dieser Adresse seit 1995 alle begeisterten Triker und jene, die es werden wollen. Sei es bei der Miete, beim Kauf oder beim individuellen Zubehör Ihres Trike`s.

 

 

"Ich wollte etwas bewegen, etwas das länger lebt als ein Trend. Jeder, der so ein Fahrzeug kauft, hat etwas fürs Leben angeschafft. Ich bin sicher, dass Adam in seinem Paradies ein Triker geworden wäre!

 

Als in den Siebzigern alles begann, zersägte man einfach einen VW Käfer. Am Heck samt Motor und Achse wurde dann die vordere Hälfte eines Motorrades befestigt und fertig war das Trike. Nun werden solche Dreiräder professionell in Serie gefertigt. Der absehbare Mangel an Motoren nach dem Ende der Käfer-Produktion zwang die Trike-Bauer zu immer neuen Konstruktionen.

Dabei wird auf Grossserientechnik aus dem Automobilbau gesetzt. A&M bestückt ihre Trikes seit vielen Jahren mit den bewährten VW Polo Motoren. Boom hat bereits Trikes ohne das Käfer-typische Tuckern präsentiert. Sie werden von Peugeot- oder Ford-Motoren angetrieben.

Für die Fahrer bringen die neuen Motoren ein völlig neues Tempo-Erlebnis. Denn ein Trike mit dem 34 PS starken VW-Motor hat eine Höchstgeschwindigkeit von allenfalls 125 Kilometer pro Stunde (km/h). Beim stärkeren Boxermotor mit 50 PS sind es schon 145 km/h. A&M mit 75 PS erreicht schon Tempo 160km/h und der Zweiliter-Motor von Ford leistet im Boom-Trike dagegen 130 PS - was das Tempo auf 185 km/h steigen lässt.

Die Hersteller rechnen allerdings nicht damit, dass die Trike-Fahrer gleich begeistert zugreifen werden: "Viele der Leute, die ein Käfer-Trike fahren, wollen es nicht hergeben". Rewaco hat schon mit einer anderen Idee festgestellt, dass es lange dauern kann, Käufer zu überzeugen. Seit vier Jahren bietet das Unternehmen ein Trike an, in dessen Heck ein Zweizylinder von Harley-Davidson montiert ist. "Es hat drei Jahre gedauert, bis sich das Harley-Konzept durchgesetzt hat und nach dem Modell von Kunden auch tatsächlich gefragt wurde".

Typische Trike-Fahrer neigen auch beileibe nicht zu jugendlichem Überschwang. Das Alter der jüngsten Kunden liegt bei etwa 35 Jahren, dem zufolge sind typische Kunden "eher 50 und älter". Darunter sind sowohl Menschen, die früher Motorrad fuhren, aber keine schwere Maschine mehr bewegen wollen, als auch Autofahrer, die ein wenig Motorrad-Gefühl erleben wollen. Auch Motorradfahrer mit Rückenbeschwerden können sich auf dem Trike, durch den hohen Fahrkomfort, weiterhin den Wind durch die Haare streicheln lassen. Besonders beliebt ist auf dem Trike der Beifahrersitz. Vorsichtige Beifahrer können sich bequem an den Armlehnen festhalten und haben durch den erhöhten Sitz einen uneingeschränkten Blick nach vorn.

Mit über 20-jähriger Erfahrung und einer gezielten Marktforschung importiert, verkauft und vermietet Trike Center Bern erfolgreich REWACO, A&M, Triketec, WK, Bunker und Thunderbolt Trikes. Unser gutes Preis- Leistungsverhältnis hat uns zu einem der bekanntesten Unternehmen der Trike Szene in der Schweiz gemacht.  

2016 übersidelte das Trike Center nach Belp. Mit einer grössere Garage noch grösserem Austellungsraum und Simon Gfeller als  Werkstattleiter bieten wir mehr Service bei gewohnter Qualität.

Trike Center Bern